Kleinteilemagazin Sortimenstkasten Schrank

Was habe ich nicht alles in den vergangenen Jahre ausprobiert, um Ordnung in Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Nägeln und Haken zu bekommen. Am Ende, war es doch irgendwie alles nervig und nicht wirklich mobil oder ausgereift. Im vergangenen Jahr, habe ich mir einfach mal einen riesigen Sack Kleinteilemagazine bzw. Sortimentskästen gekauft und einen Hochschrank für diese gebaut. Durch die in die Seitenwände eingefrästen Leisten aus gleichem Material wie der Schrank-Korpus, werden die Kästen nur komfortabel eingeschoben und halten sich ganz von alleine. Bei dem hohen Gewicht prall gefüllter Boxen z.B. mit Schlossschrauben hatte ich zunächst etwas Bedenken. Natürlich wollte ich nicht, dass die Kästen in irgendeiner Form „durchhängen“ oder an den Seiten verformt werden. Nach 1 Jahr intensiver Benutzung kann ich nur sagen: Alles funktioniert wunderbar und ich würde diesen Schrank – oder einen Zweiten davon – genau so wieder bauen.

Alle Sortimentskästen sind bei eBay bestellt worden und kosten rund 5-7 Euro pro Stück. Der Korpus ist aus 18mm Birke Multiplex mit einer 9mm Rückwand gleichen Materials gefertigt. Behandelt sind sie, wie praktisch alles in meiner Werkstatt, einfach nur mit einer satten Schicht Leinölfirnis.

Ich habe diese Beschreibung des Projekts extra kurz und knapp gehalten und möchte lieber mehr Bilder sprechen lassen anstatt zu tief ins Detail zu gehen und sehr lange Texte zu verfassen. Solltet Ihr Fragen rund um Materialien, Werkzeuge oder Techniken haben, die oben nicht näher beschrieben sind, dann hinterlasst mir unten einfach einen Kommentar zum Beitrag. Ich antworte Euch gerne!

Hier gibts was aufs Auge:

Kleinteile Sortimentskasten Sichtbox Kasten Schrauben Schrank_02

Bis zum nächsten Beitrag! Ich freue mich über Eure Kommentare.

Viele Grüße

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.